KYL KOBYZ, Workshop mit RAUSHAN ORAZBAEVA

Fr 8.10. – So 10.10. 2021

Für AnfängerInnen und Fortgeschrittene.

Inhalt: Umgeben von Natur in der Nähe von Wien tauchen die TeilnehmerInnen des Workshops in die mystische Klangwelt der Kyl Kobyz ein. Die Workshopleiterin Raushan Orazbaeva führt in die Bedeutung und die Geschichte des Instruments ein und vermittelt die wichtigsten Techniken sowie und ein kleines Repertoire zentralasiatischer Lieder. Unterschiedliche Niveaus der TeilnehmerInnen werden berücksichtigt. Und am Abend laden wir am Lagerfeuer zum offenen gemeinsamen Musizieren ein.

Raushan Orazbaeva stammt aus einer Musikerfamilie und hat sowohl schamanische als auch sufische Wurzeln. Von ihrem Vater, der auch Instrumente baute, erlernte sie zunächst das Spiel auf der Dombra bevor sie 1983 auf der Zhubanov-Musikschule in Almaty die Kyl Kobyz studierte. Bereits während ihrer Schulzeit gewann sie viele Musikwettbewerbe. Nach dem Abschluss der Musikschule besuchte sie das Kurmangazy Konservatorium in Almaty. Raushan Orazbaeva tritt unter anderem mit dem berühmten Kurmangazy Orchester für nationale Volksmusikinstrumente als Solistin auf und unterrichtet selbst an der Universität der kasachischen Hauptstadt Astana. Auch in Europa hat die Künstlerin bereits zahlreichen Konzerte und Workshops geleitet und an Festivals teilgenommen.

Die Kyl Kobyz ist mit zwei Saiten aus Pferdehaar bespannt und nimmt in der kasachischen Musik eine besondere Stellung ein. Es werden ihr heilende Kräfte nachgesagt, die Krankheit, Kummer und sogar Tod besiegen können.

Unterrichtssprache: Englisch bzw. Russisch/Kasachisch mit Übersetzung auf Deutsch

Zeitplan:
Fr 8.10.2021, 16.00-19.00 Uhr
Sa 9.10.2021, 11.00-13.00 & 15.00-18.00 Uhr
So 10.10.2021, 10.00-13.00 & 14.00-16.00 Uhr

Ort: Gaaden bei Mödling.

Kosten: € 220.- (bei Buchung bis 31.8.2021) bzw. € 240.- (bei Buchung nach dem 31.8.2021)

Infos zur Künstlerin

Anmeldung und Infos zum Workshop: office@weltkulturschule.at

Do 7.10. 2021, 19 Uhr

Raushan Orazbaeva – Solokonzert

Veranstalter: Verein KultEurasia.

Ort: St. Johannes-Nepomuk-Kapelle, Währinger Gürtel bei U-Bahnbogen 115

Mehr Info >